Ein kalter Tag im April

Vor gut einer Woche nutzte ich das recht ungemütliche Wetter für einen spontanen Tempotest beim Straßenlauf in Viöl. In der Woche war ich gut beflügelt, da ich seit langer Zeit mal wieder einen Hund um mich herum hatte, oder wie Pascal es nennt: Mein Immunbooster auf vier Beinen :-) Ich liebe es einfach, wenn ein Hund um mich herumwuselt und das gibt mir immer wieder spontane Glücksgefühle (= stärkeres Immunsystem).  Wir hatten somit in Glücksburg eine sehr aktive erste Ferienwoche, mit täglich 2-3 Stunden spazieren, gutes Lauftraining, eben der ganz normale Glücksburger Urlaubswahnsinn. Somit war ich irgendwie nicht richtig ausgeruht für einen spontanen Wettkampf, dachte ich! Ich schob am Freitag einen Pausentag ein, das musste reichen.

 

Aber von vorne: Am Mittwochabend habe ich also dann die Idee gehabt, dass wir für unseren Sponsor Bioland Söth in Viöl laufen könnten. Für Pascal sollten die Temperaturen ein paar Grad zu kalt sein, für mich allerdings perfekt. Somit war der Plan, dass Pascal mit mir gemeinsam die 10km laufen sollte, auch wenn wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten wie schnell es doch werden sollte. Schließlich lagen erst zwei etwas bessere Trainingswochen hinter mir. Der Stadtwerkelauf in Flensburg lief mit einer 36:26 min schon ganz gut, vor allem, weil es sich eher um eine Waldstrecke handelt, die zu 30% über Asphalt führt. Von daher war mir klar, dass auf Asphalt ein bisschen mehr gehen sollte. Ich habe jedoch keine Intervalle oder ähnliches gemacht, so dass ich nicht wirklich glaubte schon in den Bereich meiner PB laufen zu können. Selten laufe ich im Training schneller als im 4:00er Schnitt. So kam es dann aber. Die erste Runde lief schon sehr gut, in 17:30 min konnten wir schon gut Druck machen und Pascal konnte mich dazu motivieren die letzten beiden Kilometer noch in 3:30' zu laufen.  Am Ende landete ich bei einer Zeit von 35:11min. Die Strecke war mit 68 Höhenmeter auch deutlich welliger als Drelsdorf. Fazit: Ich kann sehr zufrieden sein und hoffe in diesen Bereich bei der LM in Kaltenkirchen zu laufen. Ich bin auf jeden Fall sehr motiviert und hoffe auf einen nicht zu heißen Wettkampftag!